Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Kreisvereinigung Düren
Arnoldsweiler Str. 16a
52351 Düren
Tel.: 02421 / 2770420
Fax: 02421 / 2770448
E-Mail: info@lebenshilfe-dueren.de
Web: http://www.lebenshilfe-dueren.de

45 000 Euro Erlös aus den 18. Lions-Kulturtagen verteilt


Insgesamt 45.000 Euro Reinerlös aus den Kulturtagen auf Schloss Burgau wurden im Jugendcamp an fünf Empfänger verteilt.

Die Feriencamps am Dürener Badesee für Kinder und Jugendliche, veranstaltet vom Jugendamt der Stadt Düren, gibt es seit 30 Jahren, und sie haben sich in diesen drei Jahrzehnten zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Peter Junker, Teamleiter Mobile und Offene Jugendarbeit und Leiter der Jugendlager, war von Anfang an dabei. Viele Betreuerinnen und Betreuer machen jedes Jahr ehrenamtlich wieder mit. Und die Camps sind im Handumdrehen ausgebucht, weil die Kinder und Jugendlichen so gerne kommen. „Das Konzept hat sich bewährt“, brachte es Carina Salentin, neue Abteilungsleiterin Sozialpädagogische Dienste des Jugendamtes, auf den Punkt.

Sie dankte dem Lions Club Düren Marcodurum für die kontinuierliche Unterstützung, die Teilnahme und Teilhabe an den Camps für alle Kinder und Jugendliche der Stadt unabhängig vom Einkommen der Eltern ermöglicht, denn der Lions Club investiert seit Jahren einen Teil des Reinerlöses aus den Kulturtagen auf Schloss Burgau in die Kinder- und Jugendcamps des Jugendamtes am Badesee. 10.000 Euro waren es auch in diesem Jahr wieder.

Weitere Schecks in der gleichen Höhe aus dem Erlös gingen an das Heinrich-Böll-Haus Langenbroich e.V. für die Betriebskosten des Hauses, in dem Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt Zuflucht finden, sowie an die Lebenshilfe Düren e.V., die damit Ferienreisen und Freizeitangebote für behinderte Kinder und Jugendliche finanziert. 13.000 Euro flossen in den Feuerwehrfonds des Lions Hilfswerk Marcodurum e.V., der in Not geratenen Menschen unbürokratisch hilft. Erstmals erhielt auch Düren Kultur 2000 Euro für ein Seniorentheaterprojekt, in dem gemeinsam ein Stück entwickelt, einstudiert und aufgeführt wird.

„Jeder braucht verlässliche Partner, um gut durch das Leben zu gehen, das wisst ihr auch“, wandte sich Bürgermeister Paul Larue direkt an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendcamps. „Der Lions Club veranstaltet seit 18 Jahren in Partnerschaft mit der Stadt Düren die Kulturtage auf Schloss Burgau. Dahinter steckt eine große Anstrengung aller Clubmitglieder, die das ehrenamtlich in ihrer Freizeit tun!“

Kurt Matejit, der ehemalige Präsident des Lions Club Düren Marcodurum, überreichte die Schecks aus dem Überschuss der 18. Kulturtage mit einem Dank an seine Lions-Freunde, an Stefan Knodel, der von Seiten der Stadt Düren die Kulturtage begleitet, sowie an den Hauptsponsor der Kulturtage, Sparkasse Düren. Deren Vorstandsvorsitzender Uwe Willner machte dem Lions Club ein großes Kompliment für die erfolgreichen Kulturtage, gab den Camp-Teilnehmern einen Tipp für ihren bevorstehenden Ausflug ins Phantasialand und wünschte der Stadt, dass die Badesee-Feriencamps noch lange weiter bestehen.

Margret Hanuschkin

 

Erstellt mit RapiLex-WMS