Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Kreisvereinigung Düren
Arnoldsweiler Str. 16a
52351 Düren
Tel.: 02421 / 2770420
Fax: 02421 / 2770448
E-Mail: info@lebenshilfe-dueren.de
Web: http://www.lebenshilfe-dueren.de

Integrative Kindertagesstätte „Knirpsenland”

Die Integrative Kindertagesstätte „Knirpsenland“ betreut und fördert in zwei Gruppen Kinder ab zwei Jahren bis zur Einschulung.

Am 28. August 1996 öffnete sie erstmals ihre Türen. Die Gemeinde Vettweiß stellte das Grundstück am Ortsausgang von Kelz zur Verfügung. Zunächst wurden über 15 Jahre lang Kinder in einer integrativen und einer Regelgruppe gefördert. Nach Anbauarbeiten (es wurden ein Wickel- und ein Schlafraum angebaut) können nun seit Sommer 2013 auch Kinder ab zwei Jahren aufgenommen werden.

In hellen, freundlich gestalteten und großzügigen Räumen spielen, singen, lachen, zanken, turnen, essen und tanzen bei uns Kinder mit und ohne erhöhten Förderbedarf gemeinsam. In der integrativ geführten Gruppe werden maximal sechs Kinder mit Behinderung und zehn Kinder ohne Behinderung gemeinsam gefördert. Die Behinderungen der einzelnen Kinder sind sehr vielfältig und zeigen sich durch Auffälligkeiten im Verhalten, Sprachentwicklungsverzögerungen, allgemeine Entwicklungsverzögerungen, geistige Behinderungen, Wahrnehmungsstörungen, Sehbehinderungen und cerebrale Bewegungsstörungen.

Kinder mit Betreuerin auf einer Turnmatte
Gruppenfoto der Kinder auf dem Spielplatz

Wir sind verschieden – Integration im Knirpsenland

Jedes Kind in unserer Einrichtung ist einzigartig und einmalig. Alle Kinder sind sehr verschieden und haben unterschiedliche körperliche und psychische Voraussetzungen, mit denen sie leben müssen. Verschieden zu sein bedeutet deshalb, mit individuellen Einschränkungen zu leben und zurecht zu kommen. Unsere Aufgabe ist, die Besonderheiten jedes von uns betreuten Kindes aufzugreifen und auf diese Weise seiner Entwicklung einen positiven Impuls zu geben. Es ist uns sehr wichtig, jedes Kind in seiner Individualität wahrzunehmen, zu achten und ihm ein weitgehend eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Neben der pädagogischen/heilpädagogischen Arbeit durch pädagogische Fachkräfte werden unsere Kinder von einer Physiotherapeutin auf Rezeptbasis und von einer Motopädin aus freier Praxis betreut. Eine Logopädin ist fest angestellt und kann neben den Therapieeinheiten die Umsetzung der Inhalte im Alltag unterstützen und fördern. Die Förderung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Elternhaus und Therapeuten.

Das gemeinsame Spielen, Lachen und Lernen verbindet und hebt die Gemeinsamkeiten hervor, ohne Grenzen aufzubauen. Alle erleben sich als Teil der Gruppe mit ihren Stärken und Schwächen, lernen gegenseitige Toleranz und Akzeptanz.

Wir bieten unseren Kindern

  • freies Spiel in gemütlichen Innenräumen und ein übersichtliches Außengelände
  • kreative Angebote
  • regelmäßige Bewegungsstunden
  • gezielte Förderung in allen Bereichen
  • Ausflüge und Exkursionen
  • Logopädie
  • Krankengymnastik
  • Motopädie
  • Feste und Feiern mit und ohne Eltern

Den Eltern bieten wir

  • Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen
  • regelmäßige Elterngespräche
  • Informationsveranstaltungen und themenzentrierte Abende
  • gemütliche Zusammenkünfte

Was uns wichtig ist:

  • ein Haus für Kinder zu sein, in dem sie sich sicher, wohl und geborgen fühlen
  • partnerschaftliches Miteinander erleben und leben
  • Integration behinderter und nichtbehinderter Menschen
  • Förderung der Wahrnehmung in allen  Sinnesbereichen
  • Förderung der Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • ganzheitliche Persönlichkeitsentfaltung
Integrative Kindertagesstätte „Knirpsenland“
Adresse: Weisertrift 2a, 52391 Vettweiß-Kelz
Telefon: 02424-7884
E-Mail: kita-knirpsenland@lebenshilfe-dueren.de
Leitung: Elke Wimmer
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Erstellt mit RapiLex-WMS